l  
  

Wie läuft die Zusammenarbeit zwischen Ihrem WIR und dem Autor ab?


- Nachdem wir gemeinsam geklärt haben, ob wir zusammenpassen, und welche Form für Ihre WIR-Geschichte die optimale ist, erteilen Sie den Auftrag. 


- Ich recherchiere, inklusive eines vertieften Austauschs mit Ihnen und Ihrem WIR. Dafür benennen Sie mir "ergiebige" Auskunftspersonen. 


- Dann schreibe ich unter Nutzung meiner künstlerischen Freiheit eine erste Version der Geschichte. Sie können bei sachlichen Fehlern oder heiklen Persönlichkeitsrechten intervenieren, und ich korrigiere die erste Version entsprechend. Eingriffe in die eigentliche Geschichte jedoch sind nicht möglich. 


- Daraufhin gehört die Geschichte ganz Ihnen. Sie können Sie drucken und/oder digital zugänglich machen, Sie können Sie verschenken oder verkaufen, an wen auch immer Sie wollen. Oder Sie im Tresor verschwinden lassen…


Wie lange braucht eine WIR-GESCHICHTE?


- Vom Erst-Kontakt bis zur Ablieferung der fertigen Geschichte benötige ich ca. drei bis vier Monate, (auch abhängig davon, wie rasch Sie Ihre Korrekturen anbringen können).


- Wie lange es vom fertigen Manuskript bis zum Endprodukt wie einem gedruckten Buch dauert, bestimmen weitgehend Sie selbst, weil Sie diesen Prozess eigenständig organisieren.



Welche Kosten entstehen für eine WIR-Geschichte?


 Die Kosten für eine WIR-GESCHICHTE setzen sich aus zwei Komponenten zusammen:


a) Für meine Arbeiten (Recherche, Schreiben, Korrigieren) verrechne ich ein Pauschalhonorar

- Zahlbar je zur Hälfte bei Auftragserteilung und bei Ablieferung der ersten Manuskript-Version. 

- Die Höhe meines Pauschalhonorars hängt ab vom Recherche-Aufwand, beträgt jedoch mindestens CHF 14'000.00. 

- Nach unserem ersten Kontakt mache ich Ihnen gerne ein konkretes Angebot.


b) Variabel sind die Kosten für die eigentliche Buchproduktion (Korrekturlesen, Layout, Druck u.ä.), weil sie abhängig sind von Ausstattung und Auflage. Bei der Auswahl von geeigneten Produktionspartnern bin ich Ihnen gerne behilflich.